Liebe ist Liebe - Methodische Anregungen für den Filmeinsatz

Filme bieten ausgezeichnete Anreize, um aktuelle Themen des pädagogischen Alltags und gesellschaftliche Themen zu bearbeiten. In diesem Workshop greifen wir exemplarisch das Thema Sexuelle Vielfalt und Orientierung auf.

event.title

Um sexuelle Identität und Partnerschaften gestalten zu können, brauchen Kinder und Jugendliche eine Sexualkultur, in der unterschiedliche sexuelle und partnerschaftliche Lebensweisen sichtbar sind und sie die Möglichkeit haben, sich entsprechend vorurteilsfrei zu entwickeln. Der Workshop gibt Anwendungsbeispiele und Anstöße: Wie lassen sich Filme in verschiedenen Kontexten einsetzen und wie moderieren wir Filmgespräche? Welche weiteren Methoden gibt es, um mit Filmen zu arbeiten?

In Ergänzung zu diesem Workshop gibt es am 16.02.2023 ein Filmgespräch, in dem die vorgestellten Methoden an einem ausgewählten Filmbeispiel erprobt werden.

Voraussetzung
PC oder Laptop mit Internetzugang

Referent*innen
Gudrun Karrer, Medienreferentin, Ökumenischer Medienladen
Ursula Kluge, Fachreferentin für Medienpädagogik, ajs
Rainer Steib, Referent für Filmpädagogik

Kosten: 28,00€

Anmeldung >>