Smartphone in die Schultüte?

„Alle haben ein Handy nur ich nicht!“ – diese Aussage, in Quengel-Ton vorgetragen, kennen viele Eltern gut. Und viele stellen sich dann die Frage: Ab wann ist mein Kind alt genug für ein Smartphone? Wir möchten Sie dabei unterstützen eine Antwort darauf zu finden:

  • Ein Smartphone in der Grundschule ist in den meisten Fällen nicht ratsam. Hier reichen, zur gegenseitigen Erreichbarkeit herkömmliche Handys, ohne Internetverbindung, aus.
     
  • Ein möglicher Zeitpunkt zur Anschaffung eines Smartphones kann z.B. der Schulwechsel von der Grund- in eine weiterführende Schule sein. Nach der Empfehlung des Bundesministeriums für Familie eignet sich ein eigenes Smartphone für Kinder ungefähr im Alter zwischen elf und zwölf Jahren.
     
  • Die Entscheidung, ob bzw. wann ein Smartphone angeschafft wird, ob ein Vertrag oder lieber ein Prepaid-Angebot genutzt werden soll, muss immer individuell getroffen werden.
  • Sprechen Sie mit Ihrem Kind über dessen Handywunsch:
    „Warum willst du ein Smartphone?
    Wie kannst Du Dich an den anfallenden Kosten beteiligen?
    Was kannst Du machen, wenn dir jemand unangenehme Bilder schickt?
    Wie reagierst Du, wenn Dich jemand beleidigt?“
  • Jüngere Kinder erlernen den Umgang des Smartphones am besten gemeinsam mit ihren Eltern. Erklären Sie Ihrem Kind, welche Apps es nutzen darf und warum Sie manche Funktionen gesperrt oder eingeschränkt haben.
     
  • Vereinbaren Sie gemeinsam feste Bildschirmzeiten.  Die Regeln zur Mediennutzung können Sie auf mediennutzungsvertrag.de zusammen mit Ihren Kindern aushandeln und festlegen

< zurück      Katharina Haugwitz & Gabriella Parditka | 30. August 2022