21. Dezember - Der kürzeste Tag - Der Kurzfilmtag

Der KURZFILMTAG lädt alle ein am 21. Dezember Kurzfilme zu zeigen und gemeinsam zu schauen.

Das Fokus-Thema in 2022 Ich sehe was, was du nicht siehst… bietet die Möglichkeit neue Perspektiven einzunehmen, auf Vertrautes neu zu blicken und sich Unbekanntem zu nähern.

Mit den Specials KitaKino, KinderKino und JugendKino bietet der KURZFILMTAG eine breite Auswahl an Filmprogrammen, die sich an die junge Generation richten:

  • KitaKino:  Für die 3- bis 6-Jährigen gibt es mehrere Kurzfilmprogramme mit einer Länge von 20 bis 30 Minuten inklusive pädagogischen Materials
  • KinderKino: die Kurzfilme sind 40 bis 60 Minuten lang und sind zum Teil mit medienpädagogischem Begleitmaterial ausgestattet
  • JugendKino: Programme, die die Lebenswelten Jugendlicher und junger Erwachsener beleuchten – für Jugendliche ab 12 Jahren

Die Filmprogramme finden Sie unter: https://kurzfilmtag.com/programme.html

Jede*r kann KURZFILMTAG-Veranstalter*in werden

  • egal ob Privatperson, Kulturverein, Kino, Schule oder Sender
  • Für das Zeigen der Filme brauchen Sie nicht viel: Beamer, Computer, Lautsprecher und eine (Lein-)Wand – und schon kann es losgehen. Möglichkeiten für Projektionsräumlichkeiten gibt es viele: Schule, Vereinsraum, soziokulturelles Zentrum, Kino oder doch ganz woanders.
  • Bei Interesse werden Sichtungslinks verschickt, mit denen man auf die Filme gelangt.
  • Die Programme sind für einen Sonderpreis von 50 € netto bei Partnerverleihen buchbar und können im Rahmen des KURZFILMTAGs vom 15. bis 21. Dezember 2022 gezeigt werden.

Hier finden Sie das  Programm und die Anmeldung.

< zurück     Gabriella Parditka | 18. Oktober 2022