Mediennutzung von Jugendlichen

Veröffentlichung der JIM-Studie 2022

Die Ergebnisse der JIM-Studie 2022 zeigen in vielen Bereichen eine Rückkehr zur Lage vor Pandemiebeginn. Dies spiegelt sich etwa in der Freizeitgestaltung Zwölf- bis 19-Jähriger wider. Jugendliche treffen sich wieder mehr mit Freund:innen und besuchen Sportveranstaltungen. Auch die tägliche Internetnutzung in der Freizeit liegt 2022 mit durchschnittlich 204 Minuten wieder auf dem Niveau vor Pandemiebeginn.

Im Bereich der digitalen Spiele ist jedoch eine Verstetigung der erhöhten Mediennutzung zu beobachten. So liegt die durchschnittliche Zeit, die Jugendliche täglich digital spielen, mit 109 Minuten weiterhin auf Vorjahresniveau.

Dies sind Auszüge aus den Ergebnissen der JIM-Studie 2022 (Jugend, Information, Medien) des Medienpädagogischen Forschungsverbunds Südwest. Für die repräsentative Studie wurden 1.200 Jugendliche im Alter von zwölf bis 19 Jahren befragt. Alle Ausgaben der JIM-Studie von 1998 bis 2022 sind als PDF auf www.mpfs.de abrufbar.

< zurück     Gabriella Parditka | 28. November 2022